Labradorzucht aus den Kristallhöhlen

Labradorzucht aus den Kristallhöhlen

FCI -VDH - LCD

 

   Ziel unserer Labradorzucht ... 

Ziel unserer kleinen Labradorzucht ist es gesunde, wesensfeste und leistungsfähige Hunde mit den typischen Eigenschaften und Qualitäten der Rasse Labrador Retriever mit wundervollem Temperament, Arbeitsfreude und seinem Besitzer zu gefallen  (will to please), im mittelschweren Typ zu züchten.

Wir planen die Verpaarung mit größter Sorgfalt nur mit Deckpartnern die diesem Idealbild entsprechen und der Zuchtordnung des Labrador Club Deutschland e.V. (LCD), der über den Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) Mitglied in der Federation Cynologique International (FCI) ist. Der LCD ist außerdem Verbandsmitglied des Jagdgebrauchshundeverbandes e.V. (JGHV).

Unsere Welpen werden im Wohnzimmer geboren mit direktem Zugang zu unserem Garten und wachsen mit uns im Haus auf. Sie sind deshalb an die täglichen Alltagsgeräusche gewöhnt und haben immer Kontakt mit der Familie. Eine sehr gute Sozialisierung und Aufzucht der Welpen ist für uns sehr wichtig und prägen den Welpen für sein weiteres Leben. Ahnentafel  LCD e.V.

 

Mit 8 Wochen geben wir die Welpen an ihre Welpenkäufer ab. Sie sind bei der Abgabe mit einem Chip gekennzeichnet, geimpft, mehrmals entwurmt, regelmäßig von einem Tierarzt untersucht und durch einen LCD-Zuchtwart kontrolliert. Außerdem sind sie mit dem Auto mitgefahren, haben das Haus und den Garten erkundet, verschiedene Menschen kennengelernt und einen Ausflug zu einem kleinen See in der Nähe unternommen. Die neuen Hundeltern erhalten von uns bei Abholung den Wurfabnahmebericht, Ahnentafel (LCD), Impfpass, Chipnummer, Futterplan und Erziehungstips.

Wir stehen selbstverständlich weiter ihnen als neuen Besitzer unseres Welpen jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite.

Von unseren Welpenkäufern erwarten wir im Gegenzug das Welpen aus unserer Zucht als Familienmitglieder im Haus gehalten werden und ihnen das gegeben wird, was sie brauchen, um sich wohlzufühlen:
Viel persöhnliche Zuwendung , Zeit, Erziehung, Geduld, Bewegung und ” retrievergerechter Beschäftigung “  z. B. Dummyarbeit.

Zu unserer Vorstellung einer seriösen, optimalen Labradorzucht gehört auch 
die strikte, objektive Begutachtung unserer Nachzucht. 
Daher wünschen und erwarten wir von unseren Welpenkäufern, das sie ihren Hund im Alter von 12-15 Monaten auf HD (Hüftgelenkdysplasie) und ED (Ellenbogendysplasie) untersuchen lassen. Dies geschieht mittels Röntgenaufnahmen, die anschließend durch den entsprechenden Gutachter des LCD ausgewertet werden. Ebenso eine Teilnahme an einem Wesenstest, der im Alter ab 12 Monaten durchgeführt werden sollte.

 

Anny bei der Arbeit

 

Was immer schnell vergessen wird ...

Der Labrador-Retriever ist ein Jagdhund, der sich aufgrund seiner vielseitigen Qualitäten als Familienhund eignet. Aber er ist kein Couch-Hund ! 
 

Dazu möchten wir ihnen die Rasse und die Retrieverarbeit ein wenig näher bringen ...unter dem Punkt Retrieverarbeit ... bitte hier klicken !


Alle Retrieverrassen sind ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet worden (engl. to retrieve: zurückbringen, apportieren).

Ihre Aufgabe war es in erster Linie, erlegtes Feder- und Wasserwild zu apportieren.

Die meisten Retriever zeichnen sich daher durch folgende Eigenschaften aus
 

  • beste Apportieranlagen
  • Wasserfreude und hervorragende Schwimmtechnik
  • freundliches, unkompliziertes Wesen
  • Arbeitswille
  • Standruhe (steadiness)
  • Ausdauer
  • gute Lenkbarkeit und Kooperationsbereitschaft
  • sehr gute und schnelle Lernbereitschaft

Diese Eigenschaften prädestinieren den Retriever für die jagdliche Arbeit nach dem Schuss und machen ihn auch sonst zu einem angenehmen Begleiter. Darüber hinaus verfügt er häufig über hohe Lernbereitschaft und den Wunsch, es seinem Führer recht zu machen (will to please).

Viele Freunde dieser Rasse möchten ihre Hunde auf Grund ihres freundlichen Wesens und ihrer Führigkeit aber als reine Familienmitglieder halten. Dennoch sollte man bei der Anschaffung bedenken, dass diese Hunde oftmals nicht ausgelastet sind, wenn sie keine Aufgaben haben, die sie auch geistig fordern. Reines Spazierengehen, kann für einen Apportierhund nicht unbedingt ein befriedigender Ausgleich sein.

Bedenken Sie vor der Anschaffung daher bitte auch im eigenen Interesse, ob Sie einem derartigen Begleiter für das nächste Jahrzehnt gerecht werden wollen und können...

 

 

 

Copyright © 2010-2018                                         www.labradors-aus-den-kristallhöhlen.de  Grafik/Text/Layout/Bilder/Umsetzung von Angelika Lehmann-Ueberrück

Web Design
[Startseite] [Unsere Hündin  Adira] [Bilder] [Zucht] [Information] [Aktuelles] [Würfe] [A- Wurf] [B- Wurf] [C- Wurf] [D-Wurf] [E-Wurf] [F-Wurf] [G-Wurf] [H-Wurf] [Kontakt] [Links] [Impressum]